Gourmet Genuss & Überraschungen
beim Fest mit Freunden

Freunde, Politiker und Touristiker gratulierten zur 5. Haube

Zum GROSSEN FEST MIT FREUNDEN, zu dem Simon Taxacher alle Jahre zur Saisoneröffnung in seinen Gourmettempel Rosengarten lädt, waren dieses Jahr neben Gästen und Lieferanten auch die höchsten Touristiker des Landes Tirol gekommen, um dem Gourmet Champion höchstpersönlich zu seiner 5. Haube zu gratulieren.

Gourmet Event der Superlative: Großes Fest mit Freunden

Mit einem Motorrad-Radiojingle für Motorradfan Simon Taxacher wurde der offizielle Teil der Überraschungsfeier eingeleitet. Der oberste Tirol-Werber Mag. Florian Phleps überbrachte Glückwünsche und dankte für den großartigen Beitrag, den Simon Taxacher mit seinem gesamten Team nicht nur für die Kulinarik, sondern die Marke Tirol und den Tourismus an sich leistet. Dem schloss sich auch die Geschäftsführerin des Kitzbühel Tourismus, Dr. Viktoria Veider-Walser an. „Es ist großartig und wir sind sehr froh, dass wir solche Betriebe in der Region haben und auch mit ihnen werben dürfen. Wir haben den größten Respekt vor der unglaublichen Leistung, die Simon Taxacher und sein Team tagtäglich erbringen, und gratulieren von Herzen.“ „Das einzige 5-Hauben-Restaurant in ganz Tirol hier in Kirchberg zu haben, erfüllt uns mit ganz besonderer Dankbarkeit und größtem Stolz“, betonte Alexander Aigner, Obmann des TVB Kitzbüheler Alpen-Brixental. Für Schmunzler beim Fest mit Freunden sorgte der Audiogruß von Freund, Kollege und Fernsehstarkoch Mike Süsser.

Absolutes Highlight aber war die Videobotschaft von Tirols Landeshauptmann Günther Platter. Er strich die Bedeutung des Beitrags von Simon Taxacher für Tirol, für Österreich und auch über die Grenzen hinaus – für die Kulinarik und den Tourismus, hervor. Erst sprachlos vor Freude über die mehr als herzlichen Glückwünsche und schließlich überwältigt vor Dankbarkeit seiner Lebensgefährtin Sandra, seiner Familie, seinen Freunden, Lieferanten und Partnern gegenüber, lud Simon Taxacher schließlich zum Gourmet-Genuss-Feiern ein. Eine Aufforderung, der gerne – und ausgiebig – Folge geleistet wurde. Die knapp 200 Gäste kosteten sich durch den Gourmet-Marktplatz im Hotel Restaurant Spa Rosengarten, ließen sich von Kostproben von den Lieferanten der Hauben-Cuisine und Köstlichkeiten aus der Haubenküche verführen. Begleitet von edlen Weinen, Champagner, Bier, Hochprozentigem, fruchtigen Säften – und köstlichem Ohrenschmaus vom Trio Brennholz, der mittlerweile traditionellen Live-Band beim Fest mit Freunden. Durch den offiziellen Akt geleitete die charmante Moderatorin Denise Neher.

Wir danken den Produzenten, Lieferanten und Mitwirkenden beim Fest mit Freunden!

  • Kate & Kon:
    Florian Haidegger, Stefan Koerffer-Birkl

  • Stagård:
    Dominique & Urban Stagård mit Alva und Thorun

  • Bründlmayer:
    Andreas Wickhoff, Willi Klinger

  • Bernhard Ott:
    Bernhard Ott

  • Jalits:
    Mathias Jalits

  • Markowitsch:
    Markowitsch Johanna

  • Tegernseehof:
    Mittelbach Martin & Evi

  • Granbarrel:
    Robert Binder, Dominic Stiegl

  • Weindomizil Hagn:
    Harald Riedl

  • Bergblut:
    Josef Jenewein

  • Montes

  • Silberquelle

  • Reisetbauer:
    Hans Reisetbauer

  • Hausbrandt:
    Christian Corda

  • Kräuterhof Hansla

  • Myriam Lechner

  • Stiegl:
    Ekkehard Walch

  • Lohberger:
    Reinhard Hanusch

  • Frischgenuss Schöberlhof:
    Toni Steixner

  • Otto Gourmet

  • Metzgerei Huber:
    Marlene Huber

  • R&S Gourmets

  • Portugal Elements:
    Thomas Egger

  • Kröswang:
    Stefan Eichhorn

  • Ciao Cino:
    Franz Schrammel

  • Rungis Express:
    Franz und Andre Wolf

  • Grieshof

  • Familie Sallmanshofer

  • Big Green Egg:
    Florian Knecht und Diane Gradwohl

  • L’Olio Secondo Veronelli
    – Heinrich Zehetner

  • Frutique:
    Joe

  • Bäckerei Neumayer:
    Familie Neumayer

  • Bäckerei Auinger

  • Eurogast Sinnesberger:
    Andreas Sutter

  • Milchbuben:
    Thomas und Markus Ehammer

  • Florale Poesie:
    Josef Pöll

  • Original Beans:
    Patrick von Vacano

  • Kotányi:
    Günther Homolka